Apfelkuchen vom Blech

Dieser leckere Apfelkuchen ist schnell und einfach zu backen.
Er lässt sich gut ein bis zwei Tage im Voraus backen, man kann ihn gut einfrieren und bei Bedarf auftauen bzw. aufbacken, aber er schmeckt natürlich auch ganz frisch aus dem Ofen super lecker.

Apfelkuchen

Zutaten:

375 g Mehl Type 405
250 g Butter, Süßrahm
250 g Zucker (man kann auch im Austausch Stevia verwenden)
2 Pck. Vanille-Zucker
5 Eier
1 Prise Salz
2 TL Backpulver mit Safran
1 Bio-Zitrone
1/2 TL Zimt
5 Äpfel Elstar

So wirds gemacht:

250g Mehl mit dem Backpulver mischen.
150g zimmerwarme Butter schaumig aufschlagen, das Mehl mit dem Backpulver auf die Butter sieben.
150g Zucker, 1 Pckg. Vanillezucker und Salz untermischen.
Nun jedes Ei einzeln zum Teig geben und ca. eine halbe Minute jeweils verrühren.
Die Bio-Zitrone reiben und die geriebene Schale unterrühren.
Den Teig auf ein gefettetes, oder mit Backpapier ausgelegtes, Backblech geben und gleichmässig verteilen.
Die Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben auf dem Teig verteilen.

Für den Belag 175g Mehl, 100g Butter, 100g Zucker, 1 Pckg. Vanillezucker und den Zimt zu Streuseln verkneten und die Streusel gleichmässig über die Äpfel verteilen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad ca. 30-35 Minuten backen.

Apfelkuchen

Tipp:
Der Teig eignet sich hervorragend als Grundteig für viele andere Blechkuchen.
Man kann die Äpfel auch mit Kirschen, Pflaumen, Birnen, etc. austauschen, je nach Obstsaison!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s