Roggenschrotbrot

Dieses saftige und leicht süße Roggenbrot lässt sich wunderbar gut auf Vorrat backen und dann portionsweise einfrieren.

Roggenschrotbrot
Zutaten:

für die Einlage:
250ml Wasser
250g Roggenschrot
25g Salz
für den Vorteig:
100g Roggenmehl Type 1150
50g flüssiger Natursauerteig
100ml Wasser
für den Brotteig:
100g Zuckerrübensirup
20g Hefe
100ml Wasser
100g Roggenmehl Type 1150

So gelingts:
Am Vortag für die Einlage das Wasser aufkochen.
Dann das Schrot und Salz in einer Schüssel damit übergießen, gut verrühren und abgedeckt bei Raumtemperatur mind. 12 Std. ausquellen lassen.
Der Schrot soll dabei die Flüssigkeit vollständig aufnehmen; sonst den Rest abgießen.

Ebenfalls am Vortag das Mehl und den Sauerteig für den Vorteig mit dem lauwarmen Wasser verrühren und abgedeckt bei Raumtemperatur ebenfalls mind. 12 Std. reifen lassen.

Am Backtag den gequollenen Schrot mit dem Sauerteig und dem Sirup in eine Schüssel geben und 2 Min. gründlich unterarbeiten.
Die Hefe, das lauwarme Wasser und das Mehl zugeben und 5 Min. in der Küchenmaschine (auf langsamer Stufe) verkneten.
Den Teig abgedeckt 20 Min. ruhen lassen.

Die Backform mit Backpapier auslegen.
Den Teig noch einmal 1-2 Min. (Maschine: auf langsamer Stufe) durchkneten und in die Form geben.
Mit feuchten Händen in der Form verteilen und die Oberfläche mithilfe eines Backpinsels mit etwas Wasser bestreichen.
Noch einmal 15 Min. gehen lassen.

Inzwischen den Backofen auf 230° vorheizen, dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen.
Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen, das Brot in den heißen Ofen (Mitte) schieben und 10 Min. anbacken.
Danach die Temperatur auf 200° herunterregeln und das Brot in ca. 45 Min. fertig backen.

Roggenschrotbrot

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s