Schwedisches Hefegebäck oder auch Lustringe

Das Schwedische Hefegebäck meiner inzwischen leider verstorbenen Oma war immer meine liebste Süßgebäckspeise. Kürzlich fand ich dieses Gebäck auf einem Mittelaltermarkt unter dem Namen „Lustring“ wieder. Wieso Lustring? Weil dieses süße Gebäck Lust auf noch viel mehr macht 😉

Schwedisches Hefegebäck

Zutaten:
für den Teig:
850g Weizenmehl, Type 405
2TL Backpulver mit Safran
1 TL Salz
100g Zucker
100g Butter, Süßrahm (man kann auch Diätbutter verwenden)
1 Würfel Hefe
500ml Milch, fettarm
für die Füllung:
150g Zucker
80g Butter, Süßrahm (man kann auch Diätbutter verwenden)
3 TL gemahlenen Zimt
150g gemahlene Mandeln (man kann auch gemahlene Haselnüsse verwenden)
Milch (fettarm), zum bestreichen

Schwedisches Hefegebäck
So wirds gemacht:

Die Zutaten für den Teig verkneten bis der Teig glänzt.
Den Hefeteig zugedeckt an einem warmen Ort mind. 45 Minuten ruhen lassen, bis er sich verdoppelt hat.
Anschließend den Teig nochmals kräftig durchkneten und in 2 Teile teilen.
Eine Hälfte des Teigs dünn zu einem Rechteck ausrollen.
Für die Füllung die Butter schmelzen und die Teigplatte damit ordentlich bestreichen.
Zucker mit Zimt und Mandeln mischen und die Hälfte davon auf den Teig gleichmäßig verstreichen.
Den Hefeteig an der schmalen Seite fest zusammenrollen.
Von der Rolle mindestens 3cm breite Ringe abschneiden (wer lieber größere Stücke möchte, schneidet entsprechend breite Stücke ab) und in Papiermanschetten/Muffinformen/etc. einsetzen.
Die zweite Hälfte des Teigs ebenso verarbeiten.
Die Gebäckstücke von oben etwas wie ein Rosenblatt leicht auseinanderziehen und zugdeckt nochmals ca. 20 Minuten ruhen lassen.
Das Gebäck mit der Milch betupfen, sodass das Gebäck gut angefeuchtet ist.
Dieser Schritt ist sehr wichtig, da das Gebäck ansonsten später sehr trocken ist!
Im vorgeheizten Backofen bei 225 Grad auf mittlerer Schiene ca. 20-25 Minuten backen.

Schwedisches Hefegebäck
Diese süße Versuchung hat ca. 200kcal/Stück ist aber jede Sünde wert!

Advertisements

2 Kommentare zu “Schwedisches Hefegebäck oder auch Lustringe

    • Trau Dich! Sie klingen schwieriger als sie sind, nur etwas aufwändig, aber die Mühe sind sie wert! Einmal gegessen, wirst Du sie nie mehr missen wollen 😉
      Viel Spass beim nachbacken, freue mich über Rückmeldung, wie sie Dir geschmeckt haben! LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s