Himbeer-Mascarpone-Kuchen

Dieser leckere Käsekuchen ist ein wahrer Traum. Die Himbeeren verleihen ihm eine angenehme fruchtige Säure und der Mascarpone rundet den Geschmack ab.

Himbeer Mascarpone
Ein männlicher Testesser gab folgenden Kommentar ab:

„BOHR! Also ich bin ja in der Regel der allerletzte der danach fragt… aber… DAS IS DER GIPFEL!! Wie heisst der Kuchen nochmal und gibt es das Rezept schon irgendwo zum klauen?? Das muss die Welt erfahren hey.“

Hier also nun mein Rezept für die Welt

Himbeer Mascarpone
Zutaten:

300g TK-Himbeeren
1 EL Weizenmehl, Type 405
220g Zucker
4 Eier
1 EL kohlensäurehaltiges Wasser
500g Magerquark
250g Mascarpone
1 Zitrone
4,5 EL Weichweizengrieß
1,5 Pckg. Soßenpulver „Vanillegeschmack“ (zum Kochen)
5 Kokoszwiebäcke
75g Kokosraspel
120g Butter (ich habe Diätbutter verwendet)
Zuckerguss
40g Kokoschips

So wirds gemacht:
Die Himbeeren in eine Schüssel geben, einige schöne Beeren zum Verzieren zurück ins Gefrierfach legen und die Himbeeren mit Mehl bestäuben und 15 Minuten antauen lassen.
Inzwischen 180g Zucker, die Eier und das Wasser cremig rühren.
Den Quark, Mascarpone, Zitronenschale, Grieß und Soßenpulver zufügen und alles miteinander verrühren.
Nun die Himbeeren vorsichtig unterheben.
In eine gefettete, mit Mehl bestäubte 26er Springform füllen.
Die Käse-Masse glatt streichen.
Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C auf mittlerer Schiene ca. 50 Minuten backen.
Inzwischen die Zwiebäcke grob zerhacken.
Die Butter schmelzen.
Die Zwiebackbrösel, 40g Kokosraspel mit der Butter und dem restlichen Zucker vermengen.
Eine halbe Stunde vor Ende der Backzeit die Zwieback-Masse als Streusel auf dem Kuchen verteilen und zu Ende backen.
Den Kuchen im Ofen bei halb geöffneter Tür abkühlen lassen.
Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit einem Messer vom Springformrand lösen.
Auf ein Kuchengitter setzen und vollständig auskühlen lassen.
Nun mit Zuckerguss den Rand einpinseln und die Kokosraspel an den Rand bringen.
Kurz vor dem Servieren die restlichen Himbeeren aus dem Gefrierfach holen und auftauen lassen.
Die Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und abkühlen lassen.
Zum Schluss die Kuchenoberfläche mit den Kokoschips und ggf. restlichen Kokosraspel  bestreuen und mit Himbeeren verzieren.

Himbeer Mascarpone
Der Kuchen hat bei 12 Stücken ca. 320 kcal / Stück (E 7g /F 21g / KH 24g)

Advertisements

2 Kommentare zu “Himbeer-Mascarpone-Kuchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s