Aprikosen-Ricotta-Kuchen

Keine Lust zu backen, aber trotzdem Lust auf Kuchen? Dann ist dieser Käsekuchen bestimmt was für Euch.

Aprikosen-Ricotta-KuchenZutaten:
320g Amarettini
200g Butter, Süßrahm
15 Blatt Gelatine
2 Dosen Aprikosen
1kg Ricotta
1,5kg Magerquark
150g Zucker
1 Vanilleschote
Haselnusskrokant
1 Limette

Aprikosen-Ricotta-Kuchen
So gelingts:
300g Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen und mit einer Kuchenrolle fein zerbröseln.
Die Butter in einem Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen.
Die zerbröselten Amarettini zufügen und alles vermengen.
Die Fett-Brösel-Mischung in eine 26er Springform geben und gleichmäßig verteilen und festdrücken und ins Gefrierfach stellen.
Inzwischen die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Die Vanilleschote auskratzen.
Die Aprikosen abgießen und 300ml Saft dabei auffangen.
Den Ricotta mit dem Quark, dem Zucker und dem Vanillemark und dem Aprikosensaft verrühren.
Die Gelatine ausdrücken und auflösen.
Zunächst 2 Esslöffel der Ricotta-Masse mit der Gelatine verrühren und dann tröpfchenweise in die restliche Masse rühren.
Die Ricotta-Masse auf den Bröselboden geben und glatt streichen.
Die Aprikosenhälften gleichmäßig (mit der Öffnung nach unten) auf die Masse verteilen und mindestens 3 Stunden kühl stellen.
Das Hasenlusskrokant über den Kuchen streuen.
Die restlichen Amarettini auf den Kuchen setzen.
Die Limette reiben und über den Kuchen verteilen.

Aprikosen-Ricotta-Kuchen
Der Kuchen hat bei 16 Stücken ca- 488 kcal / Stück (E 21 g /F 24 g/KH 44 g)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s