Spinatpralinen für Amy

Schon lange schauen mich die Labbi-Augen traurig an und fragen, wann gibts endlich mal wieder selbstgebackene Leckerchen für mich… ok, heute 🙂

Spinatpraline

Zutaten:
500g Rahmspinat, tiefgekühlt
200g Gouda, gerieben
150g Roggenmehl
100g Haferflocken
Wasser und ggf. etwas mehr Mehl

Spinatpraline

So gelingen sie:
Den Spinat auftauen und mit den übrigen Zutaten gut miteinander vermengen.
Ggf etwas mehr Mehl zufügen bis ein formbarer Teig entstanden ist.
Aus dem Teig Kugeln formen und bei 180 Grad Umluft etwa 30 Minuten backen.
Bei geschlossenem Ofen über Nacht trocknen lassen und in offenen Dosen verwahren.

Spinatpraline